Schlagwort-Archive: Seniorenherbst

Rückblick Seniorenherbst Boxberg/Emmertsgrund 2018

Oh wie schön ist Afrika

Der diesjährige Seniorennachmittag in der Boxberger Waldparkhalle stand unter dem Motto Afrika. Kein Wunder, dass der Heidelberger Afrikachor „Mokoyam“ unter der Leitung von Eva Buckman   eingeladen wurde. Diese klangvolle Musik und sein Rhythmus sprangen auf die Zuschauer über und sie klatschten begeistert mit. Selbst die „Waldzwerge“ aus dem ev. Kindergarten hatten mit ihren Erzieherinnen ein afrikanisches Lied einstudiert und hatten dies sehr selbstbewusst vorgetragen und somit den Seniorennachmittag bereichert.
Ingo Smolka, Stadtteilvereinsvorsitzender Boxberg begrüßte im Namen der beiden Stadtteilvereine die Gäste. Er lobte die helfenden Hände der Stadtteilvereine Boxberg und Emmertsgrund ausdrücklich, ohne die solch eine Veranstaltung nicht durchführbar ist. Neben Bürgermeister Gerner, der in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit beider Stadtteilvereine rühmte und allen ein gutes Gelingen an diesem Nachmittag wünschte, begrüßte auch Frau Lemme, Leiterin des Seniorenzentrums Emmertsgrund – Boxberg die Gäste. Sie forderte das Publikum nach dem abwechslungsreichen Nachmittag auf, auch sich selbst aktiv zu beteiligen und unter Gitarrenbegleitung gemeinsam Lieder anzustimmen.
An diesem Nachmittag konnten sich die Senioren neben kulinarischer Versorgung und musikalischem Genuss auch noch beim Verein Sicheres Heidelberg über Sicherheit im Alter informieren. Hier gab es einen sehr informativen Stand zu den Themen Enkeltrick, Haustürgeschäfte und vieles mehr. Die Mitarbeiter des Caritas informierten auch noch darüber, wie man Strom spart und boten Termine für Stromchecks zuhause an. R.D./I.S.

Seniorenherbst in der Waldparkschule 2016

       Seniorenherbst in der Waldparkschule

Am 15.Oktober lud die Stadt und die beiden Bergstadtteilvereine die Bewohnerinnen und Bewohner zum Seniorenherbst ein.Die ersten Besucher waren schon eine halbe Stunde vor Beginn da, um in der festlich geschmückten Waldparkhalle ihre Plätze einzunehmen. Die Mitarbeiter der Stadtteilvereine richteten das Buffet an und bewirteten die Senioren mit leckem Kaffee und Kuchen. Ingo Smolka, Vorsitzender des Stadtteilvereins Boxberg begrüßte die Gäste herzlich und freute sich über das zahlreiche Erscheinen. Und bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern. Es erfordert viele helfende Hände, die Bühne aufzubauen, die langen Tischreihen zu stellen und in der Küche den Kaffee zuzubreiten und den Kuchen auszuteilen. Hier hat sich seit Jahren bewährt, dass die beiden Stadtteilvereine vom Berg, sowie das Seniorenzentrum Boxberg/Emmertsgrund Hand in Hand arbeiten und solche Veranstaltungen egal, ob sie im Emmertsgrund oder Boxberg stattfinden, gemeinsam  meistern. Die Ersten auf der Bühne waren die Kinder vom evangelischen Kindergarten. Mit ihren Liedern begeisterten sie das Publikum und bekamen sehr viel Applaus. Bei Kaffee und Kuchen unterhielt das Jugendblasorchester Boxberg/ Emmertsgrund die Gäste so gut, dass sogar einige Spaß am Mitschunkeln und Mitsingen bekamen. Der Mundartdichter Herr Knauber aus Rohrbach las einige seiner Verse und Dichtungen und sorgte so für Abwechslung. Zum Abschluss gab es noch Gitarrenklänge vom Seniorenzentrum unter der Leitung von Herrn Kresyn, der einige Herbstlieder zum Besten gab. Bei all diesem abwechslungsreichen Programm gab es genug Zeit zum netten Plausch bei Kaffee und Kuchen .I.S.

 

 

Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte des Stadtteilvereins Boxberg

Dies erwartet Sie in der zweiten Jahreshälfte auf dem Boxberg:

Am 2. Oktober wird es eine Stadtteilbegehung mit Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner geben mit anschließendem Stadtteilgespräch. Der Treffpunkt hierzu ist der Stadtteilvereinsraum an der Waldparkschule. Beginnen wollen wir um 15 Uhr und werden dann über die Schulhöfe zum Einkaufszentrum und zurück in die Schule laufen. Ab ca. 16.30 Uhr treffen wir uns dann in der Aula der Waldparkschule zum Bürgergespräch. – Sollten Sie an diesem Termin verhindert sein, aber trotzdem Fragen oder Anregungen für den Stadtteil haben, können Sie uns diese gerne im Vorfeld schriftlich zukommen lassen.

Zum Seniorenherbst Emmertsgrund / Boxberg möchten wir Sie am 18. Oktober um 14.30 Uhr ins Bürgerhaus Emmertsgrund herzlich einladen. In diesem Jahr ist der Veranstalter der Stadtteilverein Emmertsgrund.

Podiumsdiskussion

Am 23. Oktober gibt es dann nochmals eine politische Veranstaltung. Wir haben die gewählten Gemeinderäte, die letztes Jahr in einer Podiumsdiskussion Rede und Antwort stehen mussten erneut eingeladen um das letzte Jahr Revue passieren zu lassen und gemeinsam zu sehen was erreicht und umgesetzt wurde. Wir konnten wieder Steffen Blatt von der Rhein-Neckar-Zeitung als Moderator gewinnen. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in der Aula der Waldparkschule.
Zu dieser Veranstaltung möchte ich Sie im Namen unseres Vorstandes sehr herzlich einladen.

Besichtigung des Heidelberger Senfmuseums

Zu einer Besichtigung des Heidelberger Senfmuseums am 30. Oktober möchten wir Sie herzlich einladen. Treffpunkt hierzu ist der S-Bahnhof in Heidelberg Kirchheim (Hardtstr. 1) um 16 Uhr. Für diese Veranstaltung möchten wir Sie bitten, sich bis 23.10. entweder per Email: info.stadtteilverein-boxberg@t-online.de , Fax: 06221 23840, Tel. 06221 384427 oder per Post anzumelden.

20.Stadtteilgespräch OB 02.10.15_Page_1      Plakat Podiumsdiskussion Gemeinderäte am 02.Oktober 2015_Page_1Veranstaltung Senfmuseums 30.10. 2015_Page_1

Seniorenherbst 2014 in der Waldparkschule

Mit neuen Tischen und Stühlen ausgestattet konnte der Boxberger Stadtteilverein die Senioren vom Berg am 26. Oktober in der Waldparkhalle herzlich empfangen. „Die Stühle sind aber schön und so bequem und mit der hübschen Tischgarnitur sieht die Waldparkhalle sehr einladend und gar nicht nach Sporthalle aus“ war die einhellige Meinung vieler Teilnehmer. Darüber haben sich die Mitglieder des Stadtteilvereins sehr gefreut, denn sie haben bereits Stunden vor der Veranstaltung alles vorbereitet. Da zeigt sich ehrenamtliches Engagement, denn es erfordert viele helfende Hände, die Bühne aufzubauen, die langen Tischreihen zu stellen und in der Küche den Kaffee zuzubreiten und den Kuchen auszuteilen. Hier hat sich seit Jahren bewährt, dass die beiden Stadtteilvereine vom Berg Hand in Hand arbeiten und solche Veranstaltungen egal, ob sie im Emmertsgrund oder Boxberg stattfinden, gemeinsam meistern. Die Ersten auf der Bühne waren die Kinder vom evangelischen Kindergarten. Mit ihren Liedern begeisterten sie das Publikum bekamen sehr viel Applaus. Danach waren die Gäste aufgefordert, selbst aktiv zu werden. Der Tanzlehrer, Alexander Gipp, forderte alle zum Mitmachen auf. Nach dem Rhythmus der flotten Musik wurde getrommelt, mit den Armen Wolle gewickelt, geschunkelt, in die Hände oder auf die Schenkel geklatscht. Auch die Füße durften zeitweise nicht stillstehen. Nach dieser Einlage war so mancher froh, wieder in die Rolle des Zuschauers schlüpfen zu können. Denn danach war der Auftritt der Swinging Stars. Die Kostüme sind wie immer ein Augenschmaus und Rudi Pohl, der älteste Caller in ganz Europa forderte seine Tänzer immer wieder zu neuen Schritten auf. Rudi Pohl hat 1967 die Gruppe gemeinsam mit seiner verstorbenen Frau Uschi gegründet und hat sie durch Europa bis nach Amerika bekannt gemacht. Der Nachmittag verging wie im Flug und es gab für die Veranstalter viel Applaus. Unter großem Beifall wurden vom Vorsitzenden des Stadtteilvereins Boxberg, Herrn Ingo Smolka, an diesem Tag auch zwei aktive Mitglieder, Herr Martin Dannemann (Hotelfachschule) und Herr Georg Schmitz (Stadtteilverein Boxberg) für Ihre 25 jährige Mitgliedschaft geehrt.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSC